Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

1. Rotintensität
2. Grünintensität
3. Blauintensität

4. Farbnummer dezimal
5. Farbnummer hexadezimal
6. RGB hexadezimal

7. Kopierschaltflächen
8. Pipette mit Bildschirmlupe
9. Helligkeit
10. Sättigung
11. Farbton

12. Farbmatrix
13. Farbmixer
14. Vorschaufeld
15. Websichere Farben

Klick auf ein Bedienelement im Bild, um mehr darüber zu erfahren.

 

Das RGB-Farbmodell

Wenn wir mit farbigem Licht arbeiten, haben wir es mit dem Gesetz der additiven Farbmischung zu tun. Entsprechend den drei Zapfentypen der menschlichen Netzhaut beruht sie auf den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau. Durch Mischen entstehen hellere Farbtöne. Aus einer Mischung von Rot mit Grün entsteht Gelb, aus Grün und Blau entsteht Blaugrün (Zyan), und Blau gemischt mit Rot ergibt Purpur (Magenta). Kommen alle drei Farben in voller Intensität und gleichen Anteilen zusammen, ergänzen sie sich zu Weiß. Siehe auch: Wahrnehmung von Farbe

Jeder Farbpunkt eines Bildschirms, der das additive Farbsystem ausnutzt, setzt sich aus drei Punkten zusammen, die jeweils eine Grundfarbe mit variabler Intensität ausstrahlen können. Da sie aus normaler Entfernung zu klein sind, um einzeln vom Auge erfasst zu werden, mischt es die drei Punkte zwangsläufig nach dem Gesetz der additiven Farbmischung zu einem zusammen.

Das RGB - Farbmodell basiert auf dem additiven Farbmischverfahren. Bei 24 Bit Farbtiefe hat jede Grundfarbe 256 Intensitätsstufen (0..255), so dass insgesamt 2563 = 16777216 = 224 Farben dargestellt werden können.

 
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)